HBase lokal installieren (Mac OS X)

Bei HBase handelt es sich um eine skalierbare, einfache, nicht-relationale Datenbank, eine sogenannte NoSQL (Not only SQL) Datenbank, der Apache Software Foundation. Hbase ist für große Datenmengen ausgelegt (Big table bzw. Big data) und ist Bestandteil des Hadoop Frameworks.

Ziel
Installation einer HBase Datenbank unter Mac OS X, um anschließend mit HBase entwickeln zu können.

Download
Wähle unter den verschiedenen Download Mirrors den geeigneten aus und lade dort die Stable Version herunter. (Zurzeit ist Stable die Version 0.92.1)

Beispiel Download URL:
http://www.apache.org/dyn/closer.cgi/hbase/hbase-0.92.1.tar.gz

Installation

1. Entpacken der heruntergeladenen Datei: hbase-0.92.1.tar.gz

2. Das entpackte Verzeichnis verschieben z.B.:

3. Konfiguration
In das Verzeichnis der HBase Datenbank wechseln.

Datei conf/hbase-site.xml bearbeiten

Folgenden Inhalt in die Datei conf/hbase-site.xml einfügen.

Achtung: Anstelle von DIRECTORY muss ein Pfad bzw. Verzeichnis auf dem lokalen Rechner angegeben werden, wo die HBase Datenbank abgelegt werden soll z.B. file:///tmp/hbase
Allerdings gehen die Daten unter /tmp nach jedem Neustart des Rechners verloren, deshalb vielleicht einen anderen festen Pfad wählen.

Fertig ist die Installation und schon kann HBase gestartet werden.

HBase starten

HBase stoppen

HBase Shell
Mit der HBase Shell kann via Kommandozeile auf die HBase Datenbank zugegriffen werden. Es könne Tabellen und Zeilen abgefragt oder angelegt werden.

HBase Shell starten

HBase Shell Kommandos
Tabellen anzeigen:

Tabelle anlegen:

Zeilen hinzufügen:

Tabelleninhalt anzeigen

Links
Homepage: http://hbase.apache.org/
Getting Started http://hbase.apache.org/book/quickstart.html

(Visited 43 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.